Archiv für den Monat: Juni 2017

Tradition & Déja-vu bei den Weser-Ems-Meisterschaften

Unbenannt

Traditionell am letzten Juni-Wochenende finden auf der Reitanlage des Reit- & Fahrverein Cloppenburg die Weser-Ems-Meisterschaften statt. Und manchmal folgt auf die Tradition auch ein Déja-vu. So eines dürfte zumindest Marlene Sieverding gehabt haben. Im letzten Jahr – da noch im Ponylager – gewann sie beide Wertungsprüfungen für die Weser-Ems-Meisterschaften und sicherte sich somit die Goldmedaille in der Dressur-Ponywertung. Und dieses Jahr machte sie es nicht viel anders. Startete sie jetzt zwar eine Klasse höher bei den Junioren aber dennoch war an Marlene und ihrem Belvedere kein Vorbeikommen. Beide Wertungsprüfungen für die Weser-Ems-Meisterschaft – jeweils Dressurprüfungen der Kl. M** – gewannen sie und sicherten sich somit den Titel Weser-Ems-Meister 2017 der Junioren Dressur. Unabhängig von den Meisterschaftswertungen legte auch Jocky Heyer gleich zu Beginn der 6-tägigen Pferdesportveranstaltung einen guten Start hin. Mit Caliberty platzierte er sich an 5. Stelle in einer Springpferdeprüfung der Kl. L sowie an 3. Stelle einer Springpferde M. Mit Doriano wurde er 7. in einer weiteren Springpferdeprüfung der Kl. M und gewann zudem das M-Springen. Mit dem weiteren Youngster Nogadishu platzierte sich Jocky in einem S*-Springen für junge Pferde auf Rang 11. Das S*-Springen der Großen Tour beendete Jocky zusammen mit Strombuli als 4. Im abschließenden Finale – ein S*-Springen mit Stechen – werden die beiden 16. Carmen Hannöver und Chacha gingen im Springen in der Ländlichen Tour an den Start. Im 2Phasen L-Springen werden sie 6 und im finalen M*-Springen 10. und feiern somit ihre erste M-Platzierung. Auf dem Dressurviereck kam es für den RuF Cappeln gleich zwei Platzierungen in einer M*-Dresssur. Platz 5 ging hier an Johanna Sieverding und Da Capo`s Dancing Boy sowie Platz 7 an Marita Pundsack und QC Final Destination. Johanna und ihr Pony Da Capo`s Dancing Boy platzierten sich zudem in einer M**-Dressurprüfung: Platz 7 hier für die Beiden. Mit diesen beiden Platzierungen stand einem Start im Finale nichts mehr im Wege. Hier musste eine S-Dressur auf St. Georg Niveau geritten werden – und das absolvierten die Zwei als 3. bestes Paar dieser Wertung. Im Finale der Großen Tour – eine S**-Dressurprüfung – belegen Sophia Funke und Lousiana K einen 6. Platz. Wow..was für ein Wochenende. Wir gratulieren allen ganz herzlich zu ihren tollen Erfolgen und ganz besonders Marlene Sieverding zu ihrer zweiten Goldmedaille bei den Weser-Ems-Meisterschaften. Herzlichen Glückwunsch!

Vielen Dank an das Fototem Rüchel für das tolle Bild!

Cappelner Reitertage mit über 300 Starts bei bestem Wetter

RT 2017

Bei bestem Wetter fanden am 17.-18.Juni wieder einmal unsere Cappelner Reitertage statt. Mit über 300 Nennungen und auch Starts in LPO & WBO Prüfungen haben Veranstalter, Teilnehmer und Gäste ein buntes, abwechslungsreiches und spannendes Programm geboten bekommen. Von der Führzügelklasse bis hin zum L-Springen und der M-Dressur wurde alles gezeigt und zelebriert. Zudem haben wir intern wieder unsere Vereinsmeister im E/A-Bereich ermittelt. In der Dressur konnte sich wie im Vorjahr Carina Ellers mit Deborah durchsetzen. Im Springen konnte sich das frisch zusammengefundene Paar Hannah Witte und Quba vor Schwester Marie und Willi behaupten. Wir gratulieren ganz herzlich allen Platzierten und unseren Vereinsmeistern zu ihren tollen Erfolgen und bedanken uns sehr bei allen Mitwirkenden, Teilnehmer und Gästen dafür, dass sie unser Turnier wiedereinmal so toll gemacht haben. Vielen Dank und bis zum nächsten Jahr (y)

Alle Ergebnisse findet ihr hier

Großartige Erfolge bei den Future Champions 2017

Future Champ
Es gilt als das “Aachen der Jugend”, lockt in jedem Jahr die junge Elite aus ganz Europa auf den Hof Kasselmann und zaubert praktisch die sportliche Zukunft auf das Dressurviereck und in das Springstadion am Borgberg. Und weil es so international und zukunftsweisend ist, heißt dieses Jugend-Nationenpreisturnier in Hagen a.T.W. seit 2011 Future Champions. Es geht aber in Hagen nicht nur um Nationenpreise und die LVM Masters der Landesverbände – Hagen ist nebenbei auch ein Sichtungsturnier der deutschen Reiter für die anstehende Nachwuchseuropameisterschaft (8.-13. August in Roosendaal/NL). Zusammen mit Rebecca Horstmann und Linda Erbe trat Johanna Sieverding und ihre Stute Lady Danza bei den Junioren U18 für den Nationenpreis an. Trotz eines Regenbruchs während ihrer Vorstellung behielt das junge Duo die Nerven und platzierten sich in der Einzelwertung mit 73,694% auf einen großartigen 3. Platz und sicherte sich zusammen mit ihren beiden Teamkolleginnen den Sieg im Nationenpreis vor den Niederlanden und der Schweiz. In der Qualifikationsprüfung für das Kürfinale bestätigten Johanna und ihre Stute ihre tolle Form und sichern sich erneut Platz 3.  Etwas nervös, da Pferd und Reiter ihre Kür das erste Mal präsentieren sollten, ging es dann ins das abschließende Finale. Und das Debüt sollte gelingen: mit sagenhaften 77,333 % beendeten Johanna und Lady Danza die Kür und sichern sich auch hier den 3. Platz.  Was für ein Debütauftritt der Beiden! Seit 11 Jahren ist mit den LVM Masters der Landesverbände auch ein deutschlandweiter Vergleich auf Länderebene hinzugekommen, der Spring- & Dressurreiter in einer Mannschaft zusammenfasst. Sophia Funke, die bereits im letzten Jahr mit zwei Pferden tolle Platzierungen in Hagen erreiten konnte, war auch dieses Jahr wieder erfolgreich mit einem Pferd dabei. Mit Lousiana K heimste sie bei den Jungen Reitern im Prix St. Georg einen tollen 4. und 9. Platz ein und sicherte sich zudem mit dem Team Weser-Ems mit deutlichem Abstand auch den Sieg im Ländervergleich. Wir sind überwältigt von soviel jugendlichem Sporteifer und Erfolg und gratulieren ganz ganz herzlich zu dieses fantastischen Erfolgen. Herzlichen Glückwunsch!

 

Pfingstturnier Wiesbaden & 1. Sichtung zur Europameisterschaft

Johanna Wiesbaden

Zur guten Tradition des Wiesbadener Pfingstturniers gehören seit Jahren die Sichtungsprüfungen der Nachwuchsdressurreiter. Auch in diesem Jahr traten jeweils ein rundes Dutzend Junge Reiter (U21), Junioren (U18) und Ponyreiter (U16) vor dem Biebricher Schloss an, um sich für den Start bei den Europameisterschaften zu empfehlen. Mit dabei waren auch unsere Zwillinge Johanna und Marlene Sieverding mit ihren Pferden in der Klasse der Junioren. In der ersten Prüfung standen gleich drei Paare dicht beieinander in vorderster Reihe. Aber ganz vorne standen Johanna und ihre Lady Danza mit 71,649 Prozent. Marlene und ihr Belvedere rangieren mit 69,270% auf Rang 10. In der zweiten Prüfung, die nach vier Reitern wegen eines heftigen Unwetters unterbrochen und erst nach drei Stunden fortgesetzt wurde, wurden die Karten neu gemischt. Regen, Regenschirme und “mal vorkommende, normale” Unstimmigkeiten zwischen Pferd und Reiter würfelten die Platzierungen vom Vortag ordentlich durcheinander. Auch Johanna ließ leider durch kleine technische Fehler viele Punkte in der Schritttour liegen und verpassten dadurch eine erneute Platzierung und rangierte am zweiten Tag direkt vor Marlene, die mit 68,947% ihrem Platz 10 treu blieb, mit 69,368% auf Rang 9. Wir gratulieren euch beiden ganz herzlich zu zwei toll absolvierten Prüfungen vor grandioser Kulisse in Wiesbaden. Herzlichen Glückwunsch!

 

Und eine weitere tolle Nachricht möchten wir gerne berichten: nach ihren grandiosen Erfolgen beim “Preis der Besten” und in Wiesbaden wurde Johanna jetzt in den C-Bundeskader der Dressur U18 berufen.  Auch hierzu einen ganz herzlichen Glückwunsch!