Archiv für den Monat: Juni 2016

Weser-Ems-Meisterschaften 2016

13509131_943209242454227_5881278696421857029_n

Am letzten Juniwochenende standen die Fahnen in den Bührener Tannen ganz im Zeichen der Weser-Ems-Meisterschaften. Fünf Tage volles Spring- & Dressurprogramm bot der Reit- & Fahrverein Cloppenburg auf seiner toll hergerichteten Anlagen. Los ging es mit den Jungpferdeprüfungen. In einer Springpferdeprüfung der Kl. M* platzierte sich Jocky Heyer mit Caracas auf Rang 3 und mit Doriano auf Rang 5. In einer weiteren Springpferde M werden Jocky und Elfe 3. der zweiten Abteilung. Alle drei Pferde haben sich in Cloppenburg durch ihre Leistung für das Bundeschampionat Anfang September in Warendorf qualifiziert. Auf dem Dressurviereck gewann Marita Pundsack mit QC Final Destination eine Dressurpferdeprüfung der Kl. M. In der anschließenden Qualifikationsprüfung zum Bundeschampionat in dieser Klasse belegten die beiden einen tollen 3.Platz. In der DressurPonyprüfung der Kl. A werden Katharina Ottenweß und Kastanienhof Kentaur WE 6. Jeweils einen 7.Platz belegen Kyra Syperek und Capacio WE in einer PonySpringprf. der Kl. L sowie Marlen Schramm und Dalvin in einer L-Dressur auf Trense. Die Pony L**-Dressur war fest in Cappelner Hand. Marlene Sieverding und Doubtless gewinne beide Prüfungen – dicht gefolgt von Schwester Johanna und Da Capo`s Dancing Boy, die einmal Platz 4 und Platz 2 belegen. In der S*-Dressur der Großen Tour kann sich Sophia Funke gegen die Profis behaupten und wird mit Diamond Rex 8. Im Prix St. Georges rutschen sie leider einen aus der Platzierung raus (7.Platz). Dafür ist sie mit Lousiana K startberechtigt im Finale der Großen Tour: in der S** Intermediaire I und werden dort (ebenfalls unter den Profis) 8. Auch Merethe Wempe und ihr Sir Bo Bo mussten sich den überwiegenden Profis in ihren Prüfungen stellen. Aber auch sie konnten gute Leistungen erziehlen und das Finale der mittleren Tour reiten. Und da platze der Knoten und für die beiden bedeutete dies ihre erste S-Schleife für einen 5.Platz in einem St. Georg Special. Mit zwei Youngster war Jocky Heyer in schweren Springen unterwegs. Jeweils Platz 8 gab es für Quinton in einm S-Springen und auch für Nogadishu für ein S-Springen mit Stechen. Mit den “alten Cracks” ging er in der Großen Tour an den Start. Aquarell PW belegte hier einmal Platz 12 – Strombuli dicht dahinter Platz 13. Das S-Springen mit Stechen beenden Jocky und Aquarell PW als 19. Im Finale der Großen Tour passierte Aquarell PW leider ein Abwurf und wird 14. – Strombuli kassierte zwei Abwürfe und wird 19.                                                 Für die Gesamtwertung der Weser-Ems-Meisterschaften bedeutet dies für Jocky Heyer Platz 9 mit Aquarell PW und Platz 16 mit Strombuli nach drei absolvierten S-Springen. Im Juniorenlager der Springreiter belegt Kyra Syperek mit Conquest Platz 11, Leon Ellger wird 15. mit Poggy und 18. mit Coloccini. Kyra rangiert auch bei den Springponys: hier wird sie mit Capacio WE 7. bestes Paar. In die Medaillenränge haben es unsere Dressurreiter geschafft. Bei den Jungen Reitern wird Sophia Funke mit Diamond Rex Vize-Weser-Ems-Meisterin und wird zudem mit Lousiana K 7. Bei den PonyDressurReitern gewinnt Marlene Sieverding mit Doubtless mit Abstand den Titel der Weser-Ems-Meisterin und gratuliert ihrer Schwester Johanna mit Da Capo`s Dancing Boy zum Vize-Meister-Titel.
Ob auf dem Spring- oder Dressurplatz – tollen Sport gab es überall zu sehen und wir sind stolz auf die erbrachten Leistungen aller unserer Vereinsmitglieder, die sich in diesen hochkarätigen Vergleich auf Weser-Ems-Ebene so vorzüglich präsentiert und geschlagen haben. Einen ganz herzlichen Glückwunsch – ganz besonders auch an unsere Medaillenträgerinnen!

Cappelner Reitertage 2016

Reitertage Collage

Ein schönes aber auch anstrengendes Wochenende liegt hinter den Mitgliedern des Reitverein Cappeln, die ein “unglaublich tolles Turnier ausgerichtet” haben ( kein Eigenlob sondern O-Ton der Gäste und Teilnehmer ;) ) Unsere Premiere am Samstag mit einem reinen LPO-Dressurturnier ist trotz des feuchten Wetters geglückt. Die Dressurprüfungen waren anspruchsvoll und dennoch haben neben den erfahrenen Reitern sich auch weniger erfahrene Turnierreiter oder Klassen-Neulinge an die Aufgaben gewagt. Johanna Sieverding nutzte ihren Heimvorteil und legte mit ihren Ponys zwei tolle Runden hin. Sie gewann mit Don Davidoff die L*-Dressur auf Trense und mit Da Capo`s Dancing Boy die M*-Dressur. Am Sonntag zu unserem WBO-Turnier waren die beiden Dressurprüfungen in ihrer Teilnehmeranzahl überschaubar aber dennoch von guter Qualität. Zum Springen hin am Nachmittag füllte sich nicht nur der Abreiteplatz mit mehr und mehr Pferden & Ponys – auch die Zuschauerplätze füllten sich mit schaulustigen Gästen und Reitsportinteressierten. Alle Cappelner Platzierte jetzt zu nennen wäre eine Mammutaufgabe – ihr könnt sie aus der Ergebnisseliste ersehen – aber unsere neuen Vereinsmeister im Bereich der Kl. E/A möchte ich nennen: Carina Ellers auf Deborah sicherte sich nach zwei schönen Runden den Titel des Vereinsmeisters in der Dressur. Im Springen ging der Titel an Ann-Christin Göken auf Einstein. Ganz herzlichen Glückwunsch!

Future Champions & LVM Masters

13412111_1187704484595842_4909913172784515962_o

Es gilt als das „Aachen der Jugend“ und lockt in jedem Jahr die junge Elite aus ganz Europa auf den Hof Kasselmann und zaubert praktisch die sportliche Zukunft auf das Dressurviereck und in das Springstadion am Borgberg. Und weil es so international und zukunftsweisend ist, heißt das Jugend-Nationenpreisturnier in Hagen a.T.W. seit 2011 Future Champions. Und in diesem Jahr durften Katharina Ottenweß und Elisa Timmermann daran teilnehmen. Katharina und ihr Pony Mondsilber belegten in der Einzelwertung fürden Team Test mit knapp über 70% den 13.Platz. In der Qualifikation für das Finale legten sie nochmal eine Schüppe drauf und werden mit fast 74% 2. Diesen 2.Platz können die beiden in der abschließenden finalen Kür halten und das mit großartigen 76,52%. Elisa Timmermann und Don Henrico gingen bei den Junioren an den Start. Auch hier stand zunächst die Einzelwertung im Team Test an, aus dem die beiden mit 68% als 10. bestes Paar hervorgingen. Wie Katharina steigern sich auch Elisa und ihr Hengst in der Qualifikation für das Finale und werden mit fast 70% 8. Und auch in der Kür geben die beiden nochmal alles und knacken die 70% Marke und belegten mit 70,20% einen tollen 9.Platz. Gleichzeitig zu den Future Champions finden auch die LVM Masters der Landesverbände in Hagen statt. Hier kämpfen alle Landesverbände, gemeinsam in Springen und Dressur, gegeneinander. Sophia Funke war in der Dressur bei den Jungen Reitern mit ihren Pferden Lousiana K und Diamond Rex mit am Start. Im Prix St. Georges werden Sophia und Lousiana K Zweite. und zudem mit Diamond Rex Neunte. In der zweiten S-Dressur bekommt Diamond Rex noch eine weitere Schleife mit einem 6. Platz. In der Gesamtwertung im Ländervergleich belegt Sophia und das Team Weser-Ems einen tollen 4.Platz.

Desweiteren gibt es tolle Neuigkeiten: Aufgrund ihrer sehr guten und konstanten Leistungen der letzten Monate wurde Elisa Timmermann im Anschluss an den Preis der Besten in den D/C Kader U16, U18, U21 der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) berufen.

Wir gratulieren zum einen ganz herzlich zu diesen großartigen Erfolgen und der Ehre, ein Teil dieses tollen internationalen Turniers in Hagen gewesen zu sein und zum anderen natürlich auch für die großartige Kaderberufung!