Archiv für den Monat: Dezember 2015

Fairnesspreis 2015

2015

Am 3.Dezember 2015 wurde der diesjährige, vom VW-Zentrum Oldenburg gestiftete „Fairnesspreis“ an vier junge Nachwuchsreiterinnen übergeben. Bei dem auf dem Oldenburger Landesturnier an allen Wettkampftagen täglich ausgelobten Fairnesspreis handelt sich um einen Sonderehrenpreis für Nachwuchsreiter, der für korrekte und pferdefreundliche Prüfungsvorbereitung vergeben wird. An allen sechs Turniertagen schaut ein Richterteam in einer Prüfung für Junioren oder Junge Reiter den Aktiven über die Schulter und nimmt den Umgang mit dem Pferd, aber auch mit Mitbewerbern, Trainern und Offiziellen genau in Augenschein. Der partnerschaftliche Umgang mit dem Pferd und das richtige Management des vierbeinigen Sportlers sind nicht nur wesentliche Bausteine des Erfolgs, sondern machen das gesamte Wesen des Reitsports aus. Der vom VW-Zentrum Oldenburg gestiftete „Warm-Up-Fairnesspreis“, der in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal vergeben wird, rückt diesen Aspekt in den Fokus. Mit dem Warm-Up-Fairnesspreis sollen Sportler gewürdigt werden, die mit gutem Beispiel voran gehen und zeigen, wie schön und erfolgreich partnerschaftlicher Umgang im Pferdesport sein kann. Bereits 2010 bekam Rika Wessles einen solchen Fairnesspreis überreicht. In diesem Jahr erhielt Helen Wempe diese tolle Auszeichnung. Als Preis wurde ihnen von der Künstlerin Elke Schwarting und Uwe Stöver vom VW-Zentrum Oldenburg  je ein hochwertiges Ölbild ihres Pferdes überreicht.

Wir freuen uns sehr über den partnerschaftlichen Umgang unserer Nachwuchsreiter mit ihrem Sportpartner, der sich nicht nur in ihren Erfolgen wiederspiegelt, sondern mit diesem Ehrenpeis auch zusätzlich noch so toll gewürdigt wird.

Herzlichen Glückwunsch und weiter so!

Quelle: www.reiterverband-oldenburg.de

Salut Festival Aachen – oder auch das “kleine CHIO”

10734019_567169736754385_7781086932853106061_n

Spitzensport trifft auf Spitzenflair: Bei der Jubiläumsausgabe des Salut-Festivals Aachen 2015 überzeugten Deutschlands beste Nachwuchs-Springreiter in der weihnachtlich geschmückten Albert-Vahle-Halle auf dem traditionsreichen CHIO Aachen-Gelände. In den vier Disziplinen Children (bis 14 Jahre, auf Großpferden), Ponyreiter (bis 16 Jahre), Junioren (bis 18 Jahre) und Junge Reiter (bis 21 Jahre) wurden die Waldhausen Hallenchampions geehrt.

Bei den Children konnte Kyra Syperek überzeugen. Mit ihrem Conquest konnte sie die 1. Wertungsprüfung – ein Springen der Kl. L – fehlerfrei absolvieren und belegte Platz 8. Die 2. Wertungsprüfung war ein M*-Springen, welches die beiden ebefalls fehlerfrei absolvierten und Platz 7 einnahmen. In der abschließenden 3. Wertungsprüfung, dem M*-Springen mit Stechen waren Conquest und Kyra zwar das zweitschnellste Paar – leider kassierten sie einen Abwurf. Dennoch reichte es für Platz 5. Durch die drei großartigen Platzierungen in einem Teilnehmerfeld von den 30 besten Nachwuchsspringreitern bis 14 Jahre belegten Kyra und Conquest in der Gesamtwertung Rang 2 und werden somit Vizechampion beim Deutschen Hallenchampionat der Children. Lediglich dem amtierenden Mannschaft- & Europameister seiner Altersklasse, Calvin Böckmann aus Lastrup, mussten sie den Vortritt lassen.

Auch Leon Ellger war mit Coloccini nach Aachen gereist. Das Paar musste in ihrer Altersklasse der Junioren drei Springen der Kl. S absolvieren. Leider war das Glück an diesem Wochenende nicht ganz bei den Beiden. Sie absolvierte alle Springen souverän – kassierten hier und da nur leider einen Fehler. In der Gesamtwertung befinden sich Leon und Coloccini genau im Mittelfeld des knapp 60 Starter großen Teilnehmerfeldes der Junioren.

Wir freuen uns sehr darüber, dass diese beiden jungen Springtalente zu den besten deutschen Nachwuchsreitern im Springen gehören und unsere Fahnen bei diesem großen Nachwuchsturnier so toll vertreten haben. Herzlichen Glückwunsch!

Preis der Zukunft 2016

KK1

Nach zwei anstrengenden Vorbereitungslehrgängen stehen nun die Nominierten für den “Preis der Zukunft” Anfang Januar 2016 fest. Die besten Dressurreiter der Altersklassen Junioren (bis 18 Jahre) und Junge Reiter (bis 21 Jahre) treten dann beim K+K-Cup in Münster vom 6.-10.Januar gegeneinander an. Seit 2015 gibt es den Preis der Zukunft auch für Junioren, zuvor war er nur den Jungen Reitern vorbehalten. Aufgrund der Erfolge in 2015, insbesondere bei der Europameisterschaft und der Deutschen Jugendmeisterschaft, sowie weiterer Platzierungen und der Eindrücke aus dem Vorbereitungslehrgang in Warendorf erhielten insgesamt 16 Paare bei den Jungen Reitern sowie 12 Paare bei den Junioren eine Startgenehmigung für Münster. Darunter auch fünf Paare aus Weser-Ems und davon wiederum auch zwei aus Cappeln. Sophia Funke geht mit Lousiana K bei den Jungen Reitern an den Start und bei den Junioren sind Elisa Timmermann und Drummont mit dabei.
Wir gratulieren recht herzlich zu dieser tollen Nominierung und freuen uns sehr mit euch und wünschen für Münster ganz viel Glück!

Lehrgang zum “Preis der Zukunft”

MGF-Aufmarsch-der-Vereine

Anfang Januar 2016 bebt die Halle Münsterland wieder vor Hufgeklapper und Applaus. Alljährlich im Januar treffen die besten Spring- und Dressurreiter Deutschlands und regionale Nachwuchstalente in Münster aufeinander. In verschiedenen Prüfungen bis zur schweren Klasse stellen die Sportler bereits am Jahresbeginn ihre aktuelle Form unter Beweis und wollen erfolgreich in die neue Saison starten. Ein Teil des umfangreichen Programms in Münster ist auch der “Preis der Zukunft”r Junioren und Junge Reiter im Bereich Dressur. Ende November stand dafür bereits der erste Vorbereitungslehrgang unter der Leitung von Hans Heinrich Meyer zu Strohen statt. Dieses Wochenende, vom 4.-6.Dezember stehen für die Teilnehmer drei weitere anstrengende Lehrgangstage bei DOKR an. Und was uns besonders freut: auch Cappeln ist dabei vertreten.                   Elisa Timmermann und Sophia Funke dürfen mit ihren Pferden Drummont und Lousiana K an dem Lehrgang teilnehmen.
Wir freuen uns sehr mit euch, über diese großartige Ehre und Teilnahme an dem Vorbereitungslehrgang und drücken euch alle Daumen für eine Nominierung zum “Preis der Zukunft”.

Herzlichen Glückwunsch & toi toi toi